Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Blick über den Zaun-Tagung 2019 „Schule als lernende Institution“

270 Pädagog*innen aus über 110 Schulen, darunter auch von unserer Schule die Schulleiterin und Pädagogische Direktorin Ulrike Molter-Nawrath, die Leiterin für Unterrichts- und Qualitätsentwicklung Diana Dimitrov und die Stufenleiterin der Sekundarstufe Anja Walbröhl...

© Blick über den Zaun

... trafen sich vom 9. bis 11. Mai 2019 in der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule in Göttingen, um miteinander Erfahrungen zum Tagungsthema auszutauschen, miteinander zu lernen und sich zu vernetzen. Auch 10 Studierende des Vereins ‚Kreidestaub‘ nahmen an der BüZ-Tagung 2019 teil und gaben dem Schulverbund am Ende ein Feedback als ‚kritische Freund*innen‘. Parallel tagten 55 Schüler*innen des Austauschnetzwerks ‚BlickRichtungVielfalt‘ mit teils eigenen Programmphasen zum Thema „Mitreden bei Schulentwicklung“. Mit der Verabschiedung der Erklärung „Schulentwicklung ist unsere Sache – professionelle Unterstützung bleibt notwendig!“ endete die Veranstaltung.

Den Hauptvortrag zum Auftakt der Tagung hielt Albert Schmitt von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Unter dem Titel „Hochleistung braucht Dissonanz“ beschrieb er Lernprozesse für Orchester im 21. Jahrhundert und zeigte auf, welche Rolle Spannungsfelder dabei spielen können. Ausgehend von einem Impuls von Ulrike Kegler (Montessori-Oberschule Potsdam) und Sabine Schirop (Werbellinsee-Grundschule Berlin) zum Thema „Lerngeschichten“ beschäftigten sich die Vertreter*innen der BüZ-Schulen mit ihren eigenen Lerngeschichten und diskutierten über Bedingungen erfolgreichen Lernens von Schulen. Schüler*innen, Lehrer*innen der BüZ-Schulen und Studierende gemeinsam diskutierten in insgesamt 27 Workshops über die zentralen spannungsreichen Herausforderungen, vor die Schulen sich heute als ‚lernende Institutionen‘ gestellt sehen. Wir bedanken uns sehr bei allen Moderator*innen der Workshops, die das Programm der BüZ-Tagung so vielfältig bereichert haben.

Während mehrerer Treffen der BüZ-Arbeitskreise während der Tagung planten die BüZ-Schulen ihre weitere gemeinsame Arbeit, verabredeten die nächsten ‚Peer-Reviews‘ und diskutierten die am Ende der BüZ-Tagung verabschiedete Abschlusserklärung. Ein „Kamingespräch“ mit Annemarie von der Groeben, Ingrid Kaiser und Susanne Thurn zu den Anfängen des BüZ, Schulführungen durch die Gastgeberschule, ein Gesprächskreis mit Albert Schmitt, ein wunderbares Musical, aufgeführt von Abiturient*innen der G.-C.-Lichtenberg-Gesamtschule, gemeinsames Tanzen sowie vielfältige Gelegenheiten für Austausch und Klönen rundeten die Tagung ab.

Text ©: Blick über den Zaun