Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Unterstützen Sie Kinderhaus und Schule, wenn Sie online shoppen

Montessori-Pädagogik - Was steckt dahinter?

In Zusammenarbeit mit dem VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus finden im Herbst 2018 und Frühjahr 2019 drei öffentliche Veranstaltungen zur Montessori-Pädagogik statt.

Wenn Sie neugierig sind, was sich hinter der Montessori-Pädagogik verbirgt, dann sind Sie herzlich eingeladen, mehr darüber zu erfahren.

An drei Abenden stellen wir Ihnen die Möglichkeiten der Montessori-Pädagogik vom Kinderhaus (Kindergarten) bis zum Schulabschluss vor.

Wer war Maria Montessori? Was war ihre Idee? Wie werden ihre Ideen im Kinderhaus, in Grundschule und in der weiterführenden Schule umgesetzt?

Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden.

Montessori für Jugendliche von 12-18 Jahren

“Die Erfahrungsschule des sozialen Lebens”

Für die Altersstufe der 12- bis 18-Jährigen hat Maria Montessori einen bis heute revolutionären Ansatz entwickelt. In diesem spannenden Alter geht es für Kinder um nicht weniger als herauszufinden, wer sie sind, wo ihre Wurzeln liegen und wo ihre Reise hingehen soll. Im sogenannten Erdkinderplan, welcher bis heute nur in wenigen Ländern dieser Erde erfolgreich umgesetzt wird, skizziert Maria Montessori eine Schule, die keine Schule ist! Darin leben und arbeiten Jugendliche in und für eine Gemeinschaft Gleichaltriger, lernen vom Leben fürs Leben. Anstatt Smartphone und PC-Spiele lieber echte Erfahrungen? Ja – es geht!

Dienstag, 16.10.18 - 19.00 - 20.30 Uhr

Montessori-Zentrum Hofheim, Haus 4, Seminarraum 1. Stock, Schloßstr. 119, Hofheim-Marxheim

Referent: Sven Burger

Montessori für Kinder von 0-6 Jahren

“Die Achtung vor der Freiheit des Kindes besteht in der Unterstützung seiner Wachstumsbemühungen.”

Dieser Satz von Maria Montessori beschreibt das Wesentliche ihrer Pädagogik für Kinder von 0 - 6 Jahren.

In der ersten Entwicklungsstufe bauen Kinder, ihrem inneren Bauplan folgend, ihre Persönlichkeit auf und entwickeln alle grundlegenden Fertigkeiten und Fähigkeiten, die sie für ihr künftiges Leben brauchen.

Durch das Ausprobieren, Einüben und Perfektionieren täglich notwendiger Handlungen und dem Erwerb unserer Kulturtechniken erleben sich die Kinder als selbständige, vom Erwachsenen unabhängig handelnde Persönlichkeiten.

Wie wir Erwachsenen junge Kinder auf ihrem Weg zu anerkannten Mitgliedern unserer Gesellschaft begleiten und unterstützen können, zeigt Maria Montessori an vielen Beispielen. Mit welchen Materialien und Methoden dies gelingen, kann möchten wir mit Ihnen an einem abwechslungsreichen Abend besprechen.

Mittwoch, 20.02.19 - 19.00 - 20.30 Uhr

Montessori-Zentrum Hofheim, Haus 4, Seminarraum 1. Stock, Schloßstr. 119, Hofheim-Marxheim

Referentinnen: Maren Unger und Annette Heißenberg

Montessori-Pädagogik für Kinder von 6-12 Jahren

Wieso? Weshalb? Warum? – wer nicht fragt bleibt dumm....

Kommt Ihnen das noch bekannt vor? Kinder im Alter von 6-12 Jahren sind Forscher im wahrsten Sinne des Wortes. Sie möchten alles wissen und alles verstehen. Maria Montessori entdeckte diesen starken Forscherdrang der Kinder und entwickelte für die Grundschule ein pädagogisches Programm, das Lernen in großen Zusammenhängen ermöglicht und genau diesem Forscherdrang gerecht wird. Wollten Sie auch immer schon mal wissen, was die Überschwemmung des Nils in Ägypten mit dem rechtwinkligen Dreieck zu tun hat und wieso die Ägypter schon lange vor Pythagoras mit seinem berühmten Satz gearbeitet haben?

Lernen Sie an einigen praktischen Beispielen kennen, wie in der Montessori-Grundschule gearbeitet wird.  Es wird ein aktiver Abend, an dem alle sicher Spaß haben werden.

Dienstag, 02.04.19 - 19.00 - 20.30 Uhr

Montessori-Zentrum Hofheim, Haus 4, Seminarraum 1. Stock, Schloßstr. 119, Hofheim-Marxheim

Referentin: Silke Marquardt