Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Unterstützen Sie Kinderhaus und Schule, wenn Sie online shoppen

Ausflug der A-Rot zum VDI Experimentiertag

Spannende Entdeckungen und viel zum Ausprobieren...

Einen Experimentiertag für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren bot der VDI Bezirksverein Rheingau auch in diesem Jahr wieder in der Stadthalle Flörsheim an. Angesichts des Fachkräftebedarfs in vielen Wirtschaftszweigen hat der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) mehrere Initiativen ergriffen, um diesen Mangel langfristig zu mildern.

Der VDIni Club, ein bundesweiter Technik-Club für Kinder von vier bis zwölf Jahren, hat bereits seit 2009 einen Ableger in Flörsheim. Es gibt aber auch einen Jugendclub, die VDI Zukunftspiloten für Kinder und Jugendliche von 13 bis 18 Jahren. Und auch der Experimentiertag, eine gemeinsame Aktion des VDI Bezirksvereins Rheingau und des VDIni Club Flörsheim in Kooperation mit der Stadt, fand in diesem Jahr bereits zum 8. Mal in der Flörsheimer Stadthalle statt.

Zu der Veranstaltung hatten sich viele Firmen und Institutionen der Region eingefunden, die zum Mitmachen bei spannenden Experimenten aus Natur und Technik einluden: Fischer Technik, IHK Darmstadt, MINT Region Südhessen, Opel Fahrzeugsicherheit, TÜV Hessen, TU Darmstadt, Hochschule Geisenheim, Bioversum und Mathematicum, um nur einige zu nennen. Mehr als 1.000 Kinder aus Schulen und Kindergärten des Main-Taunus-Kreises und der Nachbargemeinden nahmen dieses Angebot gerne an.

Auch die Schüler des 3. und 4. Schulbesuchsjahres der A-Rot waren in diesem Jahr dabei. Begleitet von Larissa Raeder und einigen interessierten Eltern gab es spannende Dinge zu entdecken und auszuprobieren.

„Am letzten Freitag, dem 7.09.2018 waren die 3. und 4. Klässler in Flörsheim auf einer Experimentemesse. Wir haben verschiedene Experimente ausprobiert, z. B. eine Hundehütte bauen. Man musste Backsteine aufeinander setzen und noch vieles mehr. Also ich kann sie euch sehr empfehlen. Aber nur für die Älteren, weil es dort viele Kinder gibt und die Kleinen leicht verloren gehen können. Es war sehr cool“  (Emma)

„Ich habe sehr viele Sachen erlebt. Davon war die beste Sache das Luftballonauto mit Jonas zusammen zu bauen. Ich konnte sehen, wie ein Teddy aus einem Kindersitz geflogen ist und befolge jetzt immer die Regel, dass ich erst ab 1,50 m vorne sitzen darf.“ (Malte)

„Am 7.9.2018 sind alle 3. und 4. Klässler der A-Rot zum Experimentiertag gefahren. Ich habe dort gelernt, wie man eine Sonnenuhr zusammenbaut und noch vieles weiteres. Mit meiner Freundin zusammen war das superlustig. Ich fand es richtig toll!“ (Greta)

Kinder und Begleitpersonen waren gleichermaßen begeistert von dem vielfältigen Angebot und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

(Telja Wolters)