Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Unterstützen Sie Kinderhaus und Schule, wenn Sie online shoppen

Elternforum

Was will das Elternforum?

Ein Grundanliegen der Pädagogik Montessoris ist es, die Personalität des Kindes zu stärken. Dies kann am besten in einer vertrauensvollen, konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Zentrum gelingen. Um dies zu erreichen bedarf es einer besonderen Form der Begegnung, der wir mit dem Elternforum einen organisatorischen Rahmen geben.

Hier finden Sie das Konzept zum Elternforum.

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Eltern sind in erster Linie Experten für ihr eigenes Kind. Pädagogen und Pädagoginnen sind Experten für Entwicklungsverläufe von Kindern und Jugendlichen im Allgemeinen und verfügen über entwicklungspsychologisches sowie didaktisches und methodisches Fachwissen.

In einer gut funktionierenden Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und PädagogInnen ergänzen sich die unterschiedlichen Blickwinkel und geben dem Kind zu Hause und im Zentrum Impulse, die in die selbe Richtung weisen.

Was kann das Elternforum leisten?

· Es kann die jeweiligen Blickwinkel von Eltern und Pädagogen weiten.

· Es kann eine Basis gemeinsamen pädagogischen Verständnisses schaffen.

Durch:

· Information und Austausch zwischen PädagogInnen und Eltern

· Fortbildungen zu bestimmten pädagogischen Themen

Themen und Termine:

Workshop: Wie lernen Kinder im Alter von 6-12?

Für Eltern der A- & B-Gruppen und Interessierte  

Wenn Sie Lust haben, die Montessori-Pädagogik in der Grundschule nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch kennen zu lernen, sind Sie in diesem Elternforum genau richtig. Wir zeigen Ihnen an konkreten Beispielen, wie die Kinder mit den Materialien arbeiten. Sie lernen eine Montessori-Erzählung kennen und dürfen die Materialien selber ausprobieren und eigene Erfahrungen sammeln. In einer gemeinsamen Mittagspause bieten wir die Gelegenheit zum Austausch und zum Kennenlernen.

Wir bitten um einen Beitrag zum gemeinsamen Buffet.

Referentinnen: Annette Schlemm & Silke Marquardt

Datum: Sa., 08.09.2018, 10.00-14.00 Uhr

Ort: Gruppenraum der A-Blau/B-Blau, Haus 1, 1. OG

Schulabschlüsse in den Jahrgängen 9 und 10

Für Schüler und Schülerinnen, die aktuell einen Schulabschluss machen wollen und deren Eltern

Es erwartet Euch und Sie viel nüchterne Information über die zentralen Abschlussprüfungen, deren Bestandteile, Termine und Verfahrensabläufe. Im gemeinsamen Gespräch ist Platz für alle Fragen, die damit einhergehen.

Referentin: Anja Walbröhl

Datum: Di., 18.09.2018, 19.30-21.00 Uhr

Ort: Mensa, Haus 3, EG 

Montessori für Jugendliche von 12 –18 Jahren: Erfahrungsschule des sozialen Lebens

Für Eltern der B-, C- & D-Gruppen und Interessierte

Die gemeinsame Veranstaltungsreihe mit dem VBV zur Montessori-Pädagogik wird in diesem Jahr fortgesetzt: Für die Altersstufe der 12- bis 18-Jährigen hat Maria Montessori einen bis heute revolutionären Ansatz entwickelt. In diesem spannenden Alter geht es für Kinder um nicht weniger als herauszufinden, wer sie sind, wo ihre Wurzeln liegen und wo ihre Reise hingehen soll. Im sogenannten Erdkinderplan, welcher bis heute nur in wenigen Ländern dieser Erde erfolgreich umgesetzt wird, skizziert Maria Montessori eine Schule, die keine Schule ist! Darin leben und arbeiten Jugendliche in und für eine Gemeinschaft Gleichaltriger, lernen vom Leben fürs Leben. Anstatt Smartphone und PC-Spiele lieber echte Erfahrungen? Ja – es geht!

Referent: Sven Burger

Datum: Di., 16.10.2018, 19.00-20.30 Uhr

Ort: Seminarraum, Haus 4, 1. OG

Dieser Abend ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem VolksBildungsVerein Hofheim e. V.

Fremdsprachen am Montessori-Zentrum - jahrgangsübergreifend, kooperativ und individuell

Für Eltern der A- & B-Gruppen und Interessierte

Im Zeitalter der Globalisierung und internationalen Vernetzung sind Fremdsprachen und interkulturelle Kenntnisse noch unabdingbarer denn je. Die Orientierung an Werten wie Toleranz, Respekt, Verantwortungsbewusstsein, Weltoffenheit und daraus abgeleitete Normen sollen ein sinnvolles menschliches Miteinander ermöglichen, nach Maria Montessori „Weltbürger“ schaffen…“Wir isolieren das Kind nicht von der Welt, sondern wir geben ihm ein Rüstzeug, die ganze Welt und ihre Kultur zu erobern. Es ist wie ein Schlüssel zur Welt und ist nicht mit der Welt selbst zu verwechseln.“ (Maria Montessori)

Ganz in diesem Sinne leistet der Fremdsprachenunterricht an unserer Schule neben der zu entwickelnden sprachlichen Kompetenz einen wichtigen Beitrag zum interkulturellen Wissen, zum adäquaten sowie friedlichen Handeln in anderen Kulturen und zur Persönlichkeits- und Lernentwicklung der Kinder.  

Referentinnen: Bushra Shamim & Annette Courtis

Datum: Di., 30.10.2018, 19.30-21.30 Uhr

Ort: Sprachenraum, Haus 1, 3. OG 

Neugierig auf Schule?

Für Eltern der Kinder im Nest, Kinderhaus und Interessierte 

Montessori-Pädagogik – das kennen Sie aus dem Kinderhaus.... aber wie geht das in der Schule? Das zeigen wir Ihnen gerne! Besuchen Sie uns einen Abend in der Schule und lassen Sie sich überraschen. Entdecken Sie Vertrautes und lernen Sie Neues kennen: Es gibt Materialien, die begleiten die Kinder aus dem Nest und Kinderhaus durch die ganze Grundschule – und es gibt immer wieder viel zu entdecken – faszinierend, oder? Und was ist anders? Aus kleinen Entdeckern werden große Entdecker – wie die Kinder bei uns in der Grundschule die spannenden Dinge der Welt kennenlernen und dabei lesen, schreiben, rechnen lernen. Neugierig auf die Montessori-Schule? Dann machen Sie mit und verbringen Sie einen spannenden Abend mit uns. 

Referentinnen: Renate Göbel, Ulrike Molter-Nawrath, Sandra Scheidweiler

Datum: Di., 06.11.2018, 19.30-21.30 Uhr

Ort: A-Blau, Haus 1, 1. OG

Chatten, Zocken, Posten, YouTuben - Aufwachsen in einer Welt digitaler Medien

Für Eltern der A- & B-Gruppen, Pädagogen und Interessierte 

Zeitungen und Medien sind voll von Berichten über Themen wie Onlinesucht, Cybermobbing und Killerspiele. Deshalb kann die Frage nach der Mediennutzung nicht den Kindern alleine überlassen werden.

Eltern sind herausgefordert, die Mediennutzung ihrer Kinder zu begleiten und müssen daher informiert sein. Wozu nutzen Kinder Handy, Internet, Spielekonsolen?  Wo liegen die Risiken, worauf muss man achten, um sie gewinnbringend zu nutzen? Erhalten Sie wichtige Informationen und Tipps und diskutieren Sie mit bei Fragen zur Medienerziehung. 

Referenten: Jochen Wilke, Blickwechsel e.V. & Friedel Pöpper

Datum: Di., 13.11.2018, 19.30-21.30 Uhr

Ort: Mensa, Haus 3, EG

Rückmeldung, Feedback, LEB

Für Eltern aller Gruppen 

Feedback im Sinne Maria Montessoris dient dazu, Kinder und Jugendliche in ihrem sozialen und schulischen Lernen zu begleiten und zu unterstützen. Wir Erwachsene haben in der Regel keine eigenen Erfahrungen mit so verstandenen Rückmeldungen. Im Gegenteil: Wir sind an die selektive Leistungsmessung gewöhnt. Wertschätzendes Feedback ist uns oft fremd, nicht geheuer, schönfärberisch. Was aber sind die Vorteile von wertschätzendem Feedback? Warum ist es für unsere Pädagogik am MZH so wichtig? Welche Formen der Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule sind notwendig, damit es seine Kraft  entfalten kann? Diesen Fragen soll heute nachgegangen werden.  

Referentinnen: Ulrike Molter-Nawrath & Anja Walbröhl

Datum: Mi., 23.01.2019, 19.30-21.00 Uhr

Ort: Seminarraum, Haus 4, 1. OG

---

Hier können Sie den Flyer mit den Terminen zum Elternforum 1. Halbjahr 2018/2019 herunterladen.

Hier finden Sie alle Termine zu unseren Veranstaltungen.

Anmeldung

Wir erbitten Ihre Anmeldung bis jeweils eine Woche vor der Veranstaltung im Sekretariat, Tel. 06192 / 30 92 10 oder per Mail an sekretariat(at)montessori-hofheim.de.

Bitte beachten Sie, dass die Foren eine Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen haben.

Was beschäftigt Sie?

Wir freuen uns über Ihre Anregungen, Wünsche und Ideen zum Elternforum. Vielleicht haben Sie Lust, sich selber einzubringen?

Schreiben Sie uns: marquardt(at)montessori-hofheim.de