Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Unterstützen Sie Kinderhaus und Schule, wenn Sie online shoppen

Junge Künstler präsentieren Werke

Montessori-SchülerInnen nehmen am Intermezzo-Kunstwettbewerb teil

Intermezzo ist ein Kunstwettbewerb des Main-Taunus-Kreises, bei dem Schülerinnen und Schüler drei Monate lang mit professionellen Künstlern an einem gemeinsamen Projekt arbeiten. Die Montessori Schule in Hofheim hatte sich im Sommer 2018 mit einem Konzept um die Teilnahme bei Intermezzo - Variation Schulraum-  beworben und erhielt von der Jury als eine von drei Schulen den Zuschlag und eine Anschubfinanzierung, um das Konzept zu verwirklichen.

Die Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 17 Jahren arbeiten im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts „Creative Factory“ unter der Anleitung und Begleitung der Künstlerin Ingrid Hornef mit verschiedenen Materialien in unterschiedlichen Kunstformen.

Die Ziele des Projektes sind, kunsttheoretische als auch bildnerische Kenntnisse zu vermitteln, den kreativen Ausdruck zu stärken, die praktische Erfahrung bezüglich der klassischen Bildhauerei und die Wertschätzung der Arbeiten von Steinmetzen und Bildhauern zu fördern.

Die Umsetzung begann zunächst mit einer Einführung in die Unterschiede zwischen Plastik und Skulptur, danach wurden für die Bildhauerei kleine Modelle aus Ton angefertigt. Weiter ging es dann mit der Arbeit am Sandstein, anschließend wurden Zeichnungen für die Arbeit an Plastiken angefertigt und diese direkt umgesetzt.

Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Werke vor einer Jury am 12. Dezember um 14.00 Uhr in der Mensa des Montessori-Zentrums öffentlich. Hierzu sind interessierte Besucher herzlich willkommen. Wir bitten um Voranmeldung (Tel. 06192/309210).

Als Abschluss des Kurses wird ein Unterrichtsgang ins Liebighaus in Frankfurt stattfinden, um noch mal einen intensiveren Eindruck von römischen und griechischen Plastiken und Skulpturen zu erhalten.

(Sofie Gontermann und Cassandra Canchila Courtis)